Weihnachtsfeier 2013

Auch im Jahr 2013 lud die TSG Pfeddersheim zur traditionellen Weihnachtsfeier in die festlich geschmückte Turnhalle ein. Zahlreiche Besucher ob Groß oder Klein waren erwartungsvoll dem Aufruf gefolgt um das Ergebnis des wochenlangen Übens zu bestaunen. Da bekanntlich nicht nur Sport hungrig macht sondern auch Zuschauen, war mit einem Kuchenbuffet und Getränken für das leibliche Wohl gesorgt. „Deutsches Turnfest – wir waren dabei“ Unter diesem Motto eröffnete der 1. Vorsitzende Christian Decker pünktlich um 15:00 Uhr die Weihnachtsfeier. Zusammen mit Jürgen Striegel führte er durch das Programm am 2. Adventssonntag. Unsere Jüngsten, die Turnwichtel durften die Weihnachtsfeier unter der Führung von Tanja Wickenheiser, Katharina Walheim und Luna Striegel, passend zur Jahreszeit als kleine Schneemänner mit Besen und Hut verkleidet, eröffnen. Auch die Mini Dancer von Eileen Mehlmann und Vanessa Nischwitz begeisterten als kleine Leoparden verkleidet, das Publikum. Unter der Leitung von Susanne Born und Julia Götz wurden die Turntiger zu braven Engelchen mit Posaune und Trompete. Neben dem Balancieren über eine Bank zeigten sie auch Strecksprünge mit anschließendem Purzelbaum vom Kasten. Auch den Turnfröschen von Bettina Falkenthal und Miriam Maurer war keinerlei Nervosität bei ihren Übungen mit einem Reifen anzumerken und so meisterten auch sie ihren Auftritt mit Bravour. Die darauffolgenden Leichtathleten von Heike Bauer, Joachim Hugo und Sophie Einsiedel stellten den Ablauf einer normalen Übungsstunde mit Aufwärmen, Skippings und dem “Spiel „Feuer, Wasser, Sturm“ dar. Die Turnfüchse von Sonja Decker und Claudia Gunnesch dagegen zeigten mit Hock, Grätsch als auch Strecksprüngen vom Kasten ihre Synchronität und das sich das Üben in den vergangenen Wochen gelohnt hatte. Das Üben hatte sich auch bei Laura Döring und Katharina Deutschle gelohnt. Mit verschiedenen Übungen am Boden, wie einem Flieger, Rädern, Handständen als auch Hanstandabrollen sowie Handstandüberschlägen und Bodengängen zeigten sie ihr Können.

 

Völlig anders dagegen gestalteten die Leichtathleten von Mareen Groll und Adrian Keitel ihren Auftritt. Nachdem sie erst mit einem Tanz beginnen wollten und dann darauf hingewiesen wurden, dass sie doch Leichtathleten und keine Tänzern seien, machten sie erst alle Übungen rückwärts. Aber nachdem auch dies geklärt war, begeisterten sie das Publikum mit Hürdenlauf und Kugelstoßen. Unter der Führung von Lena Garrels zeigten die Fireflies eine ausgeklügelte Choreographie an Tanzschritten und Hebefiguren. Zur Überraschung aller anwesenden Gäste wurde anschließend der Falshmob des „deutschen Turnfestes“ mit allen Beteiligten der TSG Pfeddersheim von 1886 e.V. aufgeführt.

 

Unterbrochen wurde das Programm kurz durch die Sportlerehrungen. Hierbei sind vor allem die Leichtathleten mit Hannah Bauer (2. Platz Hochsprung Kreismeisterschaften und 4. Platz 75m Lauf Rheinhessenmeisterschaften), Julia Gunnesch (3. Platz 800m Lauf Einzelmeisterschaften) , 4x75 m Staffel mit Marie Stengert, Veronika Dörr, Hannah Bauer und Luci Hindel (3. Platz) sowie Benjamin Hugo (2. Platz 75m Lauf Einzelmeisterschaften) zu nennen. Zudem gehört Benjamin Hugo zu den ersten 5 der rheinhessischen Spitzensportler. Tobias Decker belegte im gemischten Wettkampf in seinem Jahrgang den 3 Platz. Claudia Pruschwitz belegte bei den Tischtennisminimeisterschaften auf Verbandsebene den 2. Platz.

- Herzlichen Glückwunsch an alle und weiter so! –

Danach folgte mit dem Tanz, welcher an der Stadiongala des deutschen Turnfestes aufgeführt worden war, die Freitagsturner unter der Leitung von Christiane Müller und Laura Döring mit Rädern, Hand- als auch Kopfständen und vielem mehr. Auch die Wettkampfriege begeisterte mit einer Bodenturnchoreographie unter der Leitung von Bettina Falkenthal und Miriam Maurer. Den Schluss bildeten die Dancing Queens von Sabine Nischwitz mit einer Tanzchoreographie, welche mit Hebefiguren verfeinert worden war.

Natürlich durfte auch der Nikolaus in diesem Jahr nicht fehlen und obwohl er einen langen beschwerlichen Weg hinter sich hatte, nahm er sich, nachdem er mit einem weihnachtlichen Lied begrüßt worden war, die Zeit  um Gedichte anzuhören und seine Geschenke an die Kinder auszuteilen.

Zum Schluss ist nicht nur den Kindern und den Übungsleitern zu danken, sondern auch den vielen fleißigen Händen wie die des Küchen- als auch des Thekenpersonals, dem Jugendausschuss für das Bühnenbild, und vielen anderen Helfern, die hier und dort anpackten, damit alles reibungslos funktionieren konnten. Besonders Bedanken möchten wir uns außerdem bei den Winzern und der Pfeddersheimer Geschäftswelt, ohne die es unsere Tombola  bzw. die Gewinne gar nicht gegeben hätte. Vielen Dank

Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch

wünscht Ihre TSG Pfeddersheim von 1886 e.V.

Jubiliarenehrung 2013

 

Im Rahmen der TSG Weihnachtsfeier 2013 wurden Leah Pretsch, Cordula Schader und Jens Reder für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Für 40 Jahre TSG Pfeddersheim durften wir Sandra Fernow, Nicole Schröder, Martina Streuber, Kirsten Wosinski, Christian Decker und Stefan Wolsiffer, für 50 Jahre Renate Lösch, Elfriede Pflüger, Ralf Griebel und Volker Schmitt und für 60 Jahre Jahre Rudolf Schreiber gratulieren. Ebenfalls gratulieren dürfen wir Hans Goebel, Ludwig Klingenmeier und Wilhelm Schaad für 65 Jahre TSG Pfeddersheim. Herr Kurt Bermes durften wir für 70 Jahre TSG Pfeddersheim ehren und Frau Erna Blauth für 80 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Die TSG Pfeddersheim bedankt sich für das Engagement und der Treue gegenüber der TSG Pfeddersheim von 1886 e.V. und wünscht Ihnen weiterhin alles Gute.


Übernachtung in der TSG Halle 2013

Zum wiederholten Male bot der Jugendausschuss der TSG Pfeddersheim von 1886 e.V. ein Sport und Spielewochenende an. So fanden sich am 31.10. auf den 01.11.2013 um die 25 Kinder zum Übernachten in der TSG Halle in Pfeddersheim ein. Nachdem die Namensschilder gebastelt und der Schlafplatz eingerichtet worden war, folgten verschiedenen Kennenlern- und Vertrauensspiele. Natürlich durften auch Geschicklichkeits – und Chaosspiele nicht fehlen. Der Höhepunkt des Abends stellte die Nachtwanderung durch Pfeddersheim dar, bei der es darum ging ein kniffliges Geheimnis eines alten Bauern zu lösen, welcher einen Schatz in Pfeddersheim vergraben hatten. Bloß wo hatte er diesen vergraben? Die Aufgabe der mutigen Nachtwanderer bestand nun darin die verschiedene Teile der Schatzkarte zu finden und diese zusammen zusetzen um anschließend den Schatz zu finden.

Nach der Rückkehr in die TSG Halle, war natürlich die Nachtwanderung das Gesprächsthema Nummer eins. Aber nach einigen Spielen und einer Gruselgeschichte schliefen auch die Letzten erschöpft ein. Am nächsten Morgen folgten nach dem gemeinsamen Frühstück noch einige Spiele und gemeinsame Fotos sowie ein leckeres gemeinsames Mittagessen mit Nudeln und Soße.

Nach dem Mittagessen konnten die Eltern schließlich ihre Kinder abholen und gespannt den Erlebnissen der letzten Nacht lauschen. Wir hoffen, dass es allen Kindern gut gefallen hat und freuen uns darauf, Euch nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Weihnachtshobbyausstellung 2013

Am 1. Adventswochenende stellten rund 22 Hobbyaussteller ihre Kunstwerke in der weihnachtlich geschmückten TSG Halle, welche alljährlich von der TSG Pfeddersheim für die Ausstellung zur Verfügung gestellt wird, zur Schau. Pünktlich um 14.00 Uhr eröffnete Heidi Lameyer zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Christian Decker und dem 2. Vorsitzenden und Organisator Herr Walter Frank die Hobbyausstellung.

Auch in diesem Jahr gab es wieder eine breit gefächerte Angebotspalette. So war nicht nur wieder Frau Else Müller mit bunten Tischläufern, Tischdecken, Kissenhüllen, Loopschals und neuerdings auch mit selbstgenähten Handyhüllen dabei sondern auch Melitte Gahn mit hausgemachten und ausgefallenen Marmeladensorten wie „ Kiwi“, „ Kiwi-Banane“ oder „Kirschschoko“ und vielen mehr. Besonders zu beachten ist hierbei, dass in den Marmeladen keine Farbstoffe und Geschmacksverstärker enthalten sind. Einen Stand weiter konnte man die handgearbeiteten Holz-Intarsien von Nicolai Bischel bewundern. Bei einer Intarsie handelt es sich um eine Dekorationstechnik, bei der auf einer Oberfläche verschiedene Hölzer wie zum Beispiel afrikanisches – oder Leopardenholz, Nussbaumholz und viele verschiedene andere Holzarten so in – oder aneinander gelegt werden, dass durch die verschiedenfarbigen und unterschiedlichen Strukturen des Holzes ein Motiv entsteht. So können nicht nur Bildmotive hergestellt werden sondern auch Schmuckschatullen, Eierbecher und vieles mehr. Auch Erika Schögel verwendet nur Naturprodukte. Hierbei handelt es sich um sogenannte „Rexfelle“ aus denen sie in stundenlanger Handarbeit wunderschöne Mützen, Armstulpen, Hausschuhe, Schlüsselanhänger als auch Teddybären und andere Figuren, wie lachende Herzchen und Pilzkörbe herstellt. Natürlich dürfen auch die Pompon Schale und die 3-fach genähten Gliederschale nicht fehlen, welche im Winter nicht nur warm halten sondern auch als Schmuck dienen. Aber auch die Kinderjäckchen und die Fellwesten, jedes Stück durch die verschiedenen Fellverarbeitungen ein Unikat, können passend zur kalten Jahreszeit erworben werden. Ebenfalls passend zur winterlichen Jahreszeit konnten bei Familie Weiß, Kirschkernsäckchen in Drachenform und vieles mehr erstanden werden. Individuelle Nähträume können im Schneideratelier von Angela Weiß ab Januar verwirklicht werden.

Außerdem gab es neben vielen selbstgemachten Weihnachtskränzen, Holzfiguren als auch Kerzenständern und den Holzkrippen von Herrn Reinfandt und Herrn Appel auch „Peters Spielekiste“ zu bewundern. Herr Kissel entschied sich in diesem Jahr, getreu nach dem Motto „Pfeddersheim eine Herzensangelegenheit“, für eine rheinhessische Landschaft im Herbstlook. Hierbei durfte vor allem die Traubenlese mit vielen winzigen Details nicht fehlen, als auch ein Rübenfeld mit über 800 kleinen Pflänzchen und einem qualmendem Traktor. Natürlich durften auch verschiedene Schmuckkreationen z.B. von Frauke Hangen und Leni Lauster als auch Frau Engel mir ihren „Emotionen aus Farbe“ nicht fehlen. Zu erwähnen ist außerdem noch Frau Waltraud Weiler welche ihren Reinerlös an die Krebsstiftung „Bärenherz“ spendet und so krebskranke Kinder unterstützt. Ebenfalls mit dabei und bereits jahrelange Tischnachbarin von Frau Weiler war Maria Held, mit ihren Häkelarbeiten nach Maß und darüber hinaus war auch Herr Jochem Kieffer mit seinen ferngesteuerten Flug-, Schiffs- als auch Automodellen anwesend. Erstmals mit dabei war in diesem Jahr Elisabeth Bethge mit Hundespielzeugen, Hundeleinen auf Wunsch, Körbchen und Hundekeksen. Aber auch die Pfotenhilfe-Ungarn hatte in diesem Jahr erstmals den Weg nach Pfeddersheim gefunden. Die von Tierschutzfreunden und Mitgliedern des Vereins hergestellten Verkaufsgegenstände kommen dem Tierschutzverein zu Gute. Der Kauf eines Lichtsterns unterstützt das Projekt „eine Lichtbrücke nach Ungarn“. Jeder leuchtende Stern unterstützt symbolisch mit seiner Leuchtkraft die Tiere.

Außerdem war mit einem reichhaltigem Angebot an verschiedenen Kuchen und selbstgemachtem Rahmgeschnetzelten mit Spätzle und Salat auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die Besucher konnten im schön geschmücktem Jahnsaal bei Kaffee und Kuchen verweilen und die vorweihnachtliche Stimmung genießen oder diesen mit nach Hause nehmen.

 

Zumbaparty

Zahlreiche Zumbabegeisterte aus Pfeddersheim und Umgebung waren dem Aufruf zur Zumbaparty am 02.11.2013 in die TSG Halle gefolgt. Patricia Jung und Michaela Kalina sowie Benjamin Eiermann sorgten mit heißen Rhythmen zu exotischen Klängen oder zu kraftvoller Latinomusik und internationalen Beats für ein einzigartiges Partyfeeling. Die Choreographie setzte sich aus verschiedenen Tanz – und Aerobikbewegungen, welche teils auch leicht orientalisch angehaucht waren, zusammen. Vorkenntnisse sind beim Zumba durch die relativ leichte Schrittfolgen nicht notwendig, sodass auch Zumbaneueinsteiger sich schnell wohlfühlten und jeder den Abend genießen konnte. Zwischen jeder Zumbaeinheit folgte eine kleine Verschnaufpause, in der man sich mit frischen Getränken und einem Fitnessshake erfrischen konnte. Trotz des anstrengenden und schweißtreibenden Workouts strahlten alle Anwesenden erschöpft aber zufrieden bis über beide Ohren und lobten die drei Instructoren für den gelungenen Abend, der sich in Zukunft sicherlich nochmals wiederholen wird.

TSG Sportfest 2013

 

Wie bereits im letzten Jahr, wurde auch in diesem Jahr das Sportfest der TSG sowohl auf dem Außengelände der Schule als auch in der TSG Turnhalle ausgerichtet. Auf dem Gelände der Schule fand der Weitsprung, die 25m -75m Läufe als auch Basketball und Tischtennis statt. In der TSG Halle dagegen wurde fleißig am Boden geturnt oder über den Bock gesprungen oder ein Geschicklichkeitsparcour bewältigt. Rund zwei Stunden lang konnten die jungen Sportler ihr Können in den verschiedenen Disziplinen beweisen und sich danach am mit einer leckeren Bratwurst mit Pommes oder Kartoffelsalat stärken. Tische und Bänke luden in der TSG Halle zum gemütlichen Beisammensitzen und zu einer heißen Tasse Kaffee und einem leckeren Stückchen Kuchen ein. Wer wollte konnte sich sein Stückchen Kuchen auch mit nach Hause nehmen und es dort genießen. Während drinnen die Köpfe rauchten um den Sieger zu ermitteln, fand draußen auf dem ehemaligen Tennisplatz der TSG Pfeddersheim ein Staffellauf der besonderen Art statt. Trotz des Regens, welcher unaufhörlich vom Himmel fiel, ließen es sich die Zuschauer nicht nehmen mit ihrer Mannschaft mit zu fiebern und diese lautstark anzufeuern .

In diesem Jahr wurde Jan Wickenheiser mit 1271 Punkten nicht nur Sieger in seiner Altersklasse sondern auch Gesamtsieger des Sportfestes. Der 1. Platz im Jahrgang 2009/2010 ging an Tom Färcher, der 2. Platz an Nico Klee und der 3. Platz an Sascha Kocher.

Bei den Mädchen gewann Alina Rudloff, der 2. Platz belegte Emely König und der 3. Platz Lina Bernhart. Der 1. Platz im Jahrgang 2007/2008 bei den Mädchen ging an Mathilda Wahl, der 2. Platz an Maja Gräf und der 3. Platz an Franziska Machwirth.

Bei den Jungs gewann Jan Wickenheiser, Zweiter wurde Paul Slizewski und Dritter Robin Selker. Bei den Mädchen, Jahrgang 2005/2006, konnte sich Julia Singer den 1. Platz, Loretta Scherrer den 2. Platz und Celina Klee den 3. Platz sichern.

Paul Heinemann wurde in seiner Altersstufe Erster, Florian Machwirth Zweiter und Leon Slizewski sowie Lennard Schroeder wurden Dritter.

Im Jahrgang 2003/2004 gewann Judith Schroeder, Zweite wurde Lara Rudloff und Dritte Isabell Koch. Bei den Jungs konnte sich Tobias Decker gegen Lukas Blochmann und Tobias Gunnesch durchsetzen, welche einen ausgezeichneten zweiten und dritten Platz belegten.

Auch die Mädchen 2001/2002 konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein. So belegte Hannah Bauer den 1. Platz, Marie Stengert den 2. Platz und Veronika Dörr den 3. Platz. Benjamin Hugo gewann in seiner Altersklasse ganz knapp vor Julian Scherrer.

Natürlich haben nicht nur die oben genannten hervorragende Leistungen erbracht, sondern unsere Glückwünsche gehen auch an alle anderen jungen Sportler, für die es in diesem Jahr noch zu keiner Medaille gereicht hat. Bitte die Hoffnung nicht aufgeben, sicherlich wird es auch im nächsten Jahr ein Sportfest der TSG Pfeddersheim von 1886 e.V. geben.

Marktumzug 2013

Teilnahme am Pfeddersheimer Marktumzug Pünktlich zum Start des Pfeddersheimer Marktumzuges öffnete der Himmel seine Schleusen und verwandelte die Straßen von Pfeddersheim in ein Meer aus bunten Regenschirmen. Trotz des schlechten Wetters bewiesen die Teilnehmer als auch die Besucher des Umzuges, dass die Pfeddersheimer keinesfall aus Watte sind. Motto der TSG Pfeddersheim von 1886 e.V. war in diesem Jahr die erfolgreiche Teilnahme am deutschen Turnfest in Mannheim, im Frühjahr des Jahres 2013. So bestand die Dekoration des Wagens aus Bannern und Fahnen des Turnfestes. Natürlich durfte auch das Maskottchen des deutschen Turnfestes nicht fehlen und so sorgte es mit Luftküsschen und guter Laune für lachende Gesichter. Für gute Laune sorgte neben dem Flashmob des Jugendausschusses, auch die Tanzeinlagen der Dancing Queens und der Tanzgruppe von Lena Garrel. Passend zum Motto trugen die Stepp- Aerobic Frauen ihre bunten Kostüme von der Stadiongala des deutschen Turnfestes und die kleineren Teilnehmer des Turnfeste waren an den orangenen Reifen zu erkennen. Auch die restlichen Gruppen der TSG Pfeddersheim von 1886 e.V., wie die Volleyballgruppe und die Leichtathleten als auch die Freitagsturngruppen, begeisterten die Zuschauer mit kräftigen Ahoi-Rufen und mit Bonbonschauern. Auch am Backfischfestumzug in Worms, war die TSG Pfeddersheim tatkräftig mit einer kleineren, bunt gemischten und gut gelaunten Gruppe sowie mit ihrem geschmückten Wagen am Start und begeisterten die Besucher am Straßenrand.

Trainingslager der Leichtathleten der TSG Pfeddersheim von 1886 e.V.

Vom 09.08.2013 – 11.08.2013 fand in der Halle der TSG Pfeddersheim erstmals ein Trainingslager für die Leichtathleten des Vereins statt. Nach einem ausgewogenen Frühstück konnte der Tag mit der 1. Trainingseinheit von 2 Stunden beginnen. Nach einem leckeren gemeinsamen Mittagessen wie Pizza oder Spaghetti ging es dann am Nachmittag mit der 2. Trainingseinheit weiter. In den verschiedenen Trainingseinheiten wurde unter anderem die Ausdauer der jungen Athleten gestärkt als auch die bereits erlernten Sporttechniken verfeinert und vertieft. Dazu gehörte auch eine Einheit, welche das Joggen beinhaltete. Hier joggten die Sportler an die Grillhütte und mussten dort ihre Fähigkeiten bei Bergsprints unter Beweis stellen. Danach wurde auf dem Feierwehrspielplatz ein Hindernislauf mit Strecksprüngen und vielem mehr absolviert. Natürlich gab es auch die Möglichkeit neue Techniken wie die Speerwurftechnik als auch das Kugelstoßen zu erlernen. Zum Programm des Sportcamps gehörte auch ein anschaulich gestalteter 1. Hilfe Kurs mit Rettungswagen unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Christian Decker. Außerdem durfte auch eine gemeinsame Fahrradtour an der Pfrimm entlang zum Vanini nicht fehlen. Bevor die Kinder dann abends müde und glücklich in ihre Betten fallen konnten, wurde vorher erst noch eine Runde Werwolf oder der ein oder andere Streich gespielt. Das Trainingslager endete am Sonntag, gemeinsam mit Eltern und Geschwistern bei strahlendem Sonnenschein mit leckeren Würstchen und Steaks. Auch im nächsten Jahr wird es sicherlich wieder ein Trainingslager geben, auf das sich bereits jetzt schon wieder gefreut werden kann.

Jugenddisco 2013

Pünktlich um 19:11Uhr stürmten die ersten jungen Fastnachter, verkleidet als Piratenbräute, Punks und Hippies sowie Mädchen in feschen Dirndln und Hexen, in den Jahnsaal der TSG Pfeddersheim von 1886 e.V. Zum wiederholten Male richtete der Jugendausschuss des TSG Pfeddersheim eine Jugenddisco für 12-14 Jährige aus. Dichter Nebel, der aus einer der Nebelmaschinen kam, bunte leuchtende Lichter und dazu brandneue Hits aus den Charts, animierte die gutgelaunte Meute zum Tanzen. Spontane Tanzeinlagen wurden mit lautem Applaus und Pfiffen belohnt. An diesem Abend wurde aber keinesfalls nur getanzt, sondern es wurden auch verschiedene Spiele gespielt, was für viel Gelächter, Gekichere und fröhliche Gesichter sorgte. Wer gerade mal keine Lust zum Tanzen hatte, konnte sich an der fastnachtlich geschmückten Bar mit Süßigkeiten und selbstgemixten alkoholfeien Cocktails stärken und dabei neue Freundschaften knüpfen. Höhepunkt des Abends war sicherlich das geheimnisvolle „Dunkelzimmer“. Schon im Voraus wurden allerlei wilde Spekulationen über Vampire und Skelette laut, die darin ihr Unwesen trieben. Aber die mutigen Narren, ließen sich von diesen Gerüchten nicht beeinflussen und betraten furchtlos das „Dunkelzimmer“. Obwohl es dem ein oder anderen einen spitzen Schrei entlockte so waren doch alle von der geheimnisvollen Tour durch die Finsternis begeistert. Bei so viel positiver Resonanz wird es sicherlich auch im nächsten Jahr eine Disco für die Jugend geben.

Kinderkräppelkaffees 2013

Natürlich durfte in diesem Jahr auch die Fastnacht für die Kleinsten unter uns Narren nicht zu kurz kommen und so lud die TSG Pfeddersheim zu den traditionellen Kinderkräppelkaffes am 26.01.2013 und am 10.02.2013 in die TSG Halle ein. Neben einer rießen Auswahl an Süßigkeiten und Kuchen, waren vor allem die leckeren Kreppel von der Bäckerei Moock sehr gefragt. In diesem Sinne möchten wir uns bei de rBäckerei Moock ganz herzlich bedanken, die trotz des Fastnachsonntasg für Nachschub an Kreppel sorgte. Vielen Dank! An beiden Tagen sorgte ein Live Musiker mit passenden Hits zur Faschingszeit für musikalische Unterhaltung. So tummelten sich auf der „Tanzfläche“ vor der Bühne nicht nur kleine Kühe und freche Löwen, sowie Hexen mit Hexenbesen, Piraten mit ihren Piratenbräunten sondern auch lustige Clowns mit Pappnase, Prinzessinnen und viele andere junge Narren. An diesem Nachmittag wurde aber keinesfalls nur getanzt oder mit Luftschlangen und Konfetti gespielt, sondern der Jugendausschuss sorgte mit Spielen wie Mohrenkopfwettessen, Reise nach Jerusalem und einer Polonaise für viel Begeisterung und Gelächter. Bei dem Spiel „ wer hat das schönste“ Kostüm wurden an die ersten bis dritten Plätze Gutscheine von dem Spielwarengeschäft Busch Bickel verteilen. Wer gerade mal keine Lust zum Tanzen oder Herumtollen hatte, konnte sich gemütlich mit Pommes, Süßigkeiten und etwas zu Trinken erholen. Sicherlich wird es auch zur nächsten Fastnacht ein Kinderkräppelkaffee für die Kleinsten der TSG Pfeddersheim geben, auf welches sie sich schon im Voraus freuen können. Weitere Bilder finden Sie auf www.tsg-pfeddersheim.de.